Repertoire C6: Radio-Traditionalisten

Die Radio-Traditionalisten finden sich in ganz unterschiedlichen Altersgruppen, sie können 1920, aber auch erst 1959 geboren sein und machen 22,2 % der Deutschen zwischen 14 und 93 aus. Sie verwenden im Vergleich zu den anderen Nutzertypen nur sehr wenig Musikmedien: Fester Bestandteil des Alltags ist nur der Hörfunk, welcher über analoge Radiogeräte und das Autoradio, aber auch über Kofferradios empfangen wird. Ferner hören Radio-Traditionalisten von Zeit zu Zeit auch CDs, Schallplatten und Kassetten bzw. Tonbänder. Neben internen Gerätelautsprechern erklingt die Musik dabei mitunter auch aus TV- und HiFi-Lautsprechern oder Mono-Aktivboxen.

Zu den anderen Audiorepertoires:

Repertoire C1: Vielseitig-Audiophile

Repertoire C2: Digitale Mobilisten

Repertoire C3: Selektive Traditionalisten

Repertoire C4: Selektive Umsteiger

Repertoire C5: Vielseitige Traditionalisten

Repertoire C6: Radiotraditionalisten

Ein aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes
Forschungsprojekt am Fachgebiet Audiokommunikation der Technischen Universität Berlin