Repertoire C5: Vielseitige Traditionalisten

Das in Deutschland mit 25,6 % am weitesten verbreitete Audiorepertoire sind die Vielseitigen Traditionalisten. Bei seinen zumeist zwischen 1944 bis 1964 geborenen Vertretern erfreut sich das Radio der größten Beliebtheit. Auch CDs werden zum Musikhören genutzt. Im Unterschied zu den anderen Nutzertypen haben sie aber auch die Kassette und die Schallplatte noch keineswegs ausrangiert, diese werden zumindest gelegentlich ein- bzw. aufgelegt. Zum Empfangen und Abspielen werden dabei neben dem analogen Radiogerät vor allem die HiFi-Komponenten- oder Kompaktanlage sowie das Autoradio genutzt. Die Musik tönt hier aus Stereo-HiFi-Lautsprechern, internen Lautsprechern und Aktivboxen.

Zu den anderen Audiorepertoires:

Repertoire C1: Vielseitig-Audiophile

Repertoire C2: Digitale Mobilisten

Repertoire C3: Selektive Traditionalisten

Repertoire C4: Selektive Umsteiger

Repertoire C5: Vielseitige Traditionalisten

Repertoire C6: Radiotraditionalisten

Ein aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes
Forschungsprojekt am Fachgebiet Audiokommunikation der Technischen Universität Berlin