Repertoire C4: Selektive Umsteiger

Auch für den Großteil der Selektiven Umsteiger, die zumeist zwischen 1963 bis 1980 geboren sind und 14,4 % der bevölkerungsrepräsentativen Stichprobe ausmachen, ist das Radio unverzichtbarer Alltagsbegleiter. Über 70 % hört aber auch mindestens wöchentlich Original-CDs. Daneben wird auch auf kostenlose Video-Streaming-Anbieter und über interne Gerätespeicher und Speichersticks auf digitale Musikfiles zugegriffen. Gebrannte CDs und das Internetradio gehören ebenfalls zum Repertoire der Selektiven Umsteiger. Das Autoradio wird so häufig verwendet wie von keinem der anderen fünf Nutzertypen. Neben dem analogen Radiogerät und der HiFi-Anlage nutzt knapp die Hälfte auch mobile Player, Laptop und Smartphone regelmäßig zum Musikhören. Den Weg zum Ohr findet die Musik zum einen über die bei den Selektiven Umsteigern besonders beliebten Stereo-HiFi-Lautsprecher sowie interne Gerätelautsprecher, zum anderen über In-Ear-Kopfhörer.

Zu den anderen Audiorepertoires:

Repertoire C1: Vielseitig-Audiophile

Repertoire C2: Digitale Mobilisten

Repertoire C3: Selektive Traditionalisten

Repertoire C4: Selektive Umsteiger

Repertoire C5: Vielseitige Traditionalisten

Repertoire C6: Radiotraditionalisten

Ein aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes
Forschungsprojekt am Fachgebiet Audiokommunikation der Technischen Universität Berlin