Repertoire C3: Selektive Traditionalisten

Die Selektiven Traditionalisten, zu denen 11,6 % der Deutschen gehören, sind typischerweise zwischen 1955 und 1975 geboren. Die einzige überwiegend täglich genutzte Audioquelle dieses Nutzertyps ist das Radio. Neben CDs, Kassetten bzw. Tonbändern und Schallplatten werden gelegentlich auch kostenlose Video-Streaming-Anbieter wie YouTube und das Internetradio verwendet. Nur wenige gebrauchen im Alltag neben analogen Radiogeräten, Autoradio, HiFi-Anlage und Kofferradio auch Mobilgeräte wie Laptop oder Smartphone zum Musikhören. Kopfhörer werden von den Selektiven Traditionalisten so gut wie nicht verwendet. Wenn Musik gehört wird, dann zumeist über HiFi-Lautsprecher, TV-Lautsprecher, interne Mono-Lautsprecher, Mono-Aktivboxen oder Surround-Lautsprecher.

Zu den anderen Audiorepertoires:

Repertoire C1: Vielseitig-Audiophile

Repertoire C2: Digitale Mobilisten

Repertoire C3: Selektive Traditionalisten

Repertoire C4: Selektive Umsteiger

Repertoire C5: Vielseitige Traditionalisten

Repertoire C6: Radiotraditionalisten

Ein aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes
Forschungsprojekt am Fachgebiet Audiokommunikation der Technischen Universität Berlin