Survey 2012

Der Survey Musik und Medien 2012 gibt vielfältige Antworten auf die Frage: „Wie hören die Deutschen heute Musik?“ – Dazu stellen wir mit Hilfe von CATI-Interviews gewonnene repräsentative Daten über die Audiomediennutzung der deutschen Bevölkerung in 2012 zur Verfügung und typologisieren diese in Form von Audiorepertoires. Darüber hinaus versuchen wir mit einer zur Zeit durchgeführten Interviewstudie zu ermitteln, wie es zu den unterschiedlichen Formen der Nutzung kommt und welche Bedeutung die unterschiedlichen Angebote, Geräte und Infrastrukturen im Alltag ihrer NutzerInnen haben. Hintergrund: Die Digitalisierung unserer Medienumwelt hat in den beiden vergangenen Jahrzehnten zu vielfältigen neuen Möglichkeiten der Nutzung von Musik im Alltag in Form von Audioquellen, Audiogeräten und Audioemittern geführt. Gleichzeitig nutzen die Menschen aber auch weiterhin in hohem Maße ihre herkömmlichen Tonträger, Abspielgeräte und Lautsprecher bzw. Kopfhörer. Durchaus typisch ist eine Form des kombinierten Gebrauchs unterschiedlicher Möglichkeiten, was für die empirische Forschung große Herausforderungen darstellt, denen sich das Projekt mit Hilfe der Verknüpfung unterschiedlicher Methoden und Verfahren im Forschungsdesign stellt.

Ein aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes
Forschungsprojekt am Fachgebiet Audiokommunikation der Technischen Universität Berlin